Thomas Rachel MdB besucht Getränkehersteller Krischer in Heimbach

 

Kreis Düren. Handwerkliches Geschick und der Wille zur kontinuierlichen Weiterentwicklung wurden hier von Generation zu Generation weitergegeben, betonte der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Thomas Rachel (CDU). Im Rahmen seines Besuchs bei dem Getränkehersteller Krischer in Heimbach konnte sich Rachel von der Innovationsfreude des seit 1932 existierenden Unternehmens unter heutiger Leitung von Manfred Jäger überzeugen.

Die vielfältige Angebotspalette des Unternehmens reicht von Getränkekonzentraten bis hin zu Cocktails und bedient damit ganz unterschiedliche Abnehmer. Als mittelständisches Unternehmen sind wir tief in der Region verwurzelt, so Manfred Jäger der Gesellschaftsvertreter der Karl H. Krischer Stiftung. Das Traditionsunternehmen exportiert aus dem Herzen der Eifel heraus in viele europäische Länder und geht dabei auf individuelle Kundenwünsche ein. Die Firma Krischer kombiniert Tradition und moderne Lebensmitteltechnologie als eine der wenigen industriellen Betriebe in der Stadt Heimbach., bemerkte Thomas Rachel.

 

ffffff

 

Bildunterzeile: Thomas Rachel zu Besuch bei der Firma Krischer in

Heimbach

 


Der Vorsitzende Jochen Weiler hatte gemeinsam Richard Boje (Ratsmitglied der Stadt Heimbach und Neffe des Jubilars) die Ehre und das Vergnügen, dem langjährigen CDU Mitglied Karl-Gustav Boje zur 65jährigen Mitgliedschaft zu gratulieren. Der Jubilar war sichtlich erfreut und so kam es zu einem kurzweiligen Treffen. Der Parteifreund erzählte aus seinem bewegten Leben, wie es ihn gemeinsam mit seinem Bruder eher zufällig als junger Mann aus Schleswig-Holstein über Kiel und Trier nach Heimbach verschlug, um hier beim Wiederaufbau nach dem 2. Weltkrieg zu helfen. Nach verschieden beruflichen Tätigkeiten in Wirtschaft und Verwaltung arbeitete er viele Jahre in der Verwaltung in Heimbach in verantwortungsvoller Position. Die CDU gratuliert nochmals herzlich seinem Mitglied Karl- Gustav Boje.

IMG 20180515 WA0002

Mit Bestürzung hat auch die CDU - Heimbach die Nachricht über eine mögliche Schließung des Klosters Mariawald zur Kenntnis genommen. CDU- Fraktionsvorsitzender Heinz Breuer nutzte dann die Gelegenheit, dieses Thema anläßlich des Neujahrsempfangs der CDU Düren am 22.01.2018 in Kreuzau mit dem CDU Vorsitzenden MbB Thomas Rachel, mit dem Landrat Wolfgang Spelthahn und mit MdL Dr. Ralf Nolten zu besprechen.
 
Heinz Breuer hat daraufhin heute am 23.01.2018 sowohl dem Bischof, Dr. Helmut Dieser, wie auch dem Generalvikar, Dr. Andreas Frick, schriftlich die Unterstützung der CDU der Stadt Heimbach und des Kreises Düren zugesichert mit allen Maßnahmen, die helfen können, die drohende Schließung des Klosters Mariawad zu verhindern.
 
Herzliche Grüße
 
Heinz Breuer

Nach langwierigen und intensiven Diskussionen innerhalb der CDU Fraktion und des Stadtrates erscheint die Anhebung der Hebesätze zwingend erforderlich. Trotz aller Sparbemühungen hat die Stadtverwaltung anschaulich den erhöhten Finanzbedarf aufgezeigt. Es empfiehlt sich hierbei die Anhebung der Hebesätze der Grundsteuer A und der Grundsteuer B auf jeweils 700.
Hierzu soll es am 24.1.2018 für die Bürger auch eine Informationsveranstaltung geben, bevor dann im Februar 2018 in der Ratssitzung der Haushalt verabschiedet werden soll. So kann sich zunächst jeder Bürger von der Notwendigkeit der Erhöhung überzeugen.

 

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

CDU NRW

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Anmeldung

Passwort vergessen? Benutzername vergessen?